Optimist schrubben

Kein Wind? Na dann bauen wir ab

„Absegeln“ konnte man das ja nicht richtig nennen, eher „Abpaddeln“ – am 17. November haben wir aus dem schon fast leeren Hafen unsere neun Boote geholt, etwas abgeschrubbt und in unserer Bootshalle eingelagert. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfern, die mit mitgeschraubt, mitgeschrubbt, geschleppt und gezogen haben. Am sehr frühen Nachmittag waren wir schon…

Vorsegel

Neues Vorsegel für die H-Jolle

In unserem Bootsbestand, der von allen Mitgliedern genutzt werden kann, befindet sich auch eine knallgelbe H-Jolle. (Genau genommen sogar zwei, die Historie, wie wir zu den Schätzchen gekommen sind, können Euch Ingbert oder Klaus (sofern Ihr so viel Zeit für die damaligen Gegebenheiten mitbringt 😬 erzählen.)) Diese in Ehren etwas in die Jahre gekommenen Damen…

Ratzeburg Segelfreizeit 2020

SVWK-Segelfreizeit 2020

Vom 20. – 24. Mai 2020 (Himmelfahrt) segeln wir wieder auf dem Ratzeburger See bei Lübeck! Das Segelzentrum liegt unterhalb des Doms auf dem vom Wasser umgebenen Altstadtkern. Von dort aus öffnet sich der See über 10 km nach Norden: Er ist deutlich länger als andere Binnen-Reviere und bis zu 24 m tief (kein Schlamm, keine…

Als-Sund

Folkeboot-Törn 2019: Rund als Als – und etwas viel Wind

Unser „Folkeboot-Team“ ist wieder eine Woche zusammengerückt und hat in der Vorsaison 2019 auf einem über 70 Jahre alten Boot, das nur aus Lärche, Eiche und ein paar Nieten besteht (OK, von den 2 Tonnen Verdrängung hängt noch eine Tonne als Langkiel unten dran) die Ostsee erkundet. Wie schon in den drei Jahren zuvor stand…

Elodea Kemnader See

SVWK-Statement zur Elodea auf WDR 2

Der WDR hat sich im Rahmen seiner Regionalnachrichten wieder über die Situation an den Ruhrstauseen informiert. Neben dem Ruhrverband führten auch wir zwei Gespräche mit der Redakteurin Solveig Bader aus dem WDR-Studio in Essen darüber, welche Einschränkungen sich für die Sportler leider immer wieder ergeben. Ein kleiner Ausschnitt daraus hat es am 24. Juli 2019 in die WDR-Nachrichten geschafft

Folkeboot

105 Seemeilen rund Ærø

Von Mommark kommend hatten wir uns bei ständig zunehmendem Wind und einigen Schauern das Stück bis Lyø hochgearbeitet … Nur noch wenige Meter bis zum Steg. Armin und ich sind uns selten uneins, hier aber unentschlossen – welche der in sehr luftigem Abstand ins Hafenbecken gesetzten Pfahlreihen passt am besten zu unserem kurzen Folkeboot, wo ist das vom regennassen Algenschmier seifenglatte Holzplateau nicht ganz so hoch?

Recording better Sounds

Sailing-Sounds recorden

Vorbeirauschende Luft sorgt nicht nur für unsere Fortbewegung auf dem Wasser, sondern auch für eine wunderbare Sound-Kulisse. Diese Eindrücke auf einer Audio-/Videoaufnahme einzufangen, ist schwierig – der Windzug sorgt im Mikrofon für Artefakte, die viele Aufnahmen unbrauchbar machen können. Das muss doch besser gehen? Erste Versuche mit einem Immersive-Sound-Headset auf einer Folkeboot-Tour – hier im…